Patienteninformation

I

Über die Konsultation
Vorbereitung auf den Termin                       Anamnesebogen

Bitte laden Sie sich, bevor Sie in die Praxis kommen, den Anamnesebogen herunter und  bringen sie ihn ausgefüllt mit. Falls Sie über keinen Drucker verfügen, können Sie den Bogen selbstverständlich auch in unserer Praxis ausgehändigt bekommen und vor Ort ausfüllen.

Wir führen in unserer Praxis  den von den spanischen, deutschen und europäischen Gesundheitsbehörden  zertifizierten Panbio (TM) Covid-19 Ag Rapid Test Device (Nasal) durch. Dieser hat eine sehr hohe Sensitivität und Spezifität. Der Abstrich erfolgt im vorderen Nasenabschnitt (2 cm) und ist damit sehr wenig belastend.

Das Ergebnis des Testes liegt nach 15 min. vor und Sie bekommen darüber eine Bescheinigung in spanischer, deutscher oder auch englischer Sprache. Der Test kostet 40 €. 

Nach den derzeitigen Einreisebestimmungen nach Deutschland (Stand: 29.03.2021) ist der Test für die Einreise nach Deutschland ausreichend.  Zur Testung benötigen Sie einen Termin, unter Angabe von Namen, Geburtstag, Adresse und Ausweisnummer melden sich über folgende Möglichkeiten an. Bitte beachten Sie, daß die Ärzte des Ärztezentrums ihre jeweilig eigene Terminplanung haben:

Alexander Luthhardt von Prondzynski für Termine am Vormittag  nur telefonisch unter 922 497287 oder 678879334

Dr. med. Ansgar Rembert für Termine am Nachmittag unter 922 497287 oder besser über WhatsApp oder SMS unter 722 349695

Norbert Zeeh nach Vereinbarung über 922 460657 oder 647 881544 (auch über WhatsApp)

Corona-Impfung

Die Impfungen gegen  das Coronavirus werden vom spanischen staatlichen Gesundheitswesen organisiert und zeitlich nach festgelegten Kriterien durchgeführt. Privatpraxen wie wir sind darin bisher nicht beteiligt. Da das staatliche Gesundheitswesen nur diejenigen Residenten der kanarischen Inseln erfasst, die eine Tarjeta sanitaria bestizen,  werden  die übrigen Residenten bisher nicht berücksichtigt.  Der deutsche Arzt  und Honorarkonsul  Dr. Mager auf Lanzarote hat deshalb eine Initiative gestartet.

Dafür hat er eine Liste ins Netz gestellt, auf der sich alle Interessenten an einer Corona-Impfung eintragen können, egal  auf welcher Insel sie leben. Die Liste wird dann an die kanarische Gesundheitsbehörde übergeben. 

Näheres unter COVID-19-Impfliste

Informationen zur Covid -19 Erkrankung

Wegen der aktuellen Lage während der Coronaviruspandemie bitten wir Sie dringend jeden Arztbesuch unter den an- 

gebenen Telefonnummern voranzumelden.  Dadurch können unnötige  Aufenthalte im Wartezimmer vermieden werden bzw. es kann besprochen werden, ob es überhaupt Sinn macht , dass Sie in die Praxis kommen oder nicht doch ein Hausbesuch oder eine andere Maßnahme nötig wird.

Welche Symptome sind  verdächtig für  eine Covid-19 Erkrankung?

Gerade in der  jetzt beginnenden Erkältungs- und Grippesaison ist es sehr schwierig anhand der Symptome eine Diagnose zu stellen. Husten, Fieber, Halschmerzen, Schnupfen kommen sowohl bei der echten Grippe und den Erkältungskrankheiten , als auch bei Covid -19 vor.  Auch die anderen Symptome, die bei Covid -19 vorkommen, wie Durchfall, Kopfschmerzen, Glieder- und Muskelschmerzen sind unspezifisch. Sehr typisch für eine Covid -19 Erkrankung sind Geschmacks- und Geruchsstörungen, jedoch müssen sie nicht vorkommen. Wenn Sie nur eines der genannten Symptome haben,  ist eine Infektion mit dem Coronavirus nicht ausgeschlossen und es besteht der Verdacht auf eine Covid - 19 Erkrankung, der durch einen Schnelltest und/oder eine  PCR ausgeschlossen bzw. bestätigt werden muss.   Wir führen in der Praxis einen zertifizierten Schnelltest durch, der innerhalb 15 - 20 min ein Ergebnis liefert und damit bei einem negativen Ergebnis eine Infektion ausschließen kann. Allerdings ist der Test in Spanien zum Ausschluß einer Infektion  nur zulässig, wenn die Symptome nicht schon länger als fünf Tage bestehen.  Für Sie besteht in Spanien wie in den europäischen Ländern eine Quarantänepflicht in den eigenen vier Wänden, solange kein negativer Test vorliegt. Ist der Test positiv müssen Sie dann für mindestens 10 Tage bzw. mindenstens 3 Tage über die letzen Symptome hinaus in die häusliche Isolierung. Wichtig dabei ist, dass sie täglich mit Ihrem Hausarzt also in Ihrem Fall mit Dr. Alexander Luthardt von Prondzynski oder Dr. med. Ansgar Rembert Kontakt aufnehmen, um die nötigen Maßnahmen zu besprechen und um einen gefährichen Verlauf, der einen Krankhausaufent- halt nötig macht, frühzeitig zu erkennen. Ausführliche  Informationen zur häuslichen Isolierung gibt Ihnen der Flyer des Robert Koch Instituts, den Sie sich als PDF runterladen können. Die Regelungen in Spanien sind entsprechend.

 

 

 

 

 

 

Wie erkennen Sie einen gefährlichen Verlauf?

eines der wichtigsten Symptome ist eine Atemnot,  vor allem wenn sie schnell zunimmt, wenn Sie z.B. bei Belastungen, die Sie vorher mühlos und ohne Atemnot geschafft haben, verstärkt atmen müssen.

Aber auch andere Symptome wie anhaltend hohes Fieber über 38,3 Grad, Bewußtseinseintrübungen,  heftigste Kopfschmerzen u.a. sind Hinweise auf eine sehr ernst zu nehmende Situation.

Wie  Sie sicher schon wissen, sind vor allem Menschen über 55 deutlich gefährdet und Menschen über 84 extrem. Aber

auch jüngere Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, COPD,  Bluthochdruck, Diabetes, Nierenerkrankungen, Autoimmunerkrankungen u.a.

Zuhause bleiben? Den Hausarzt aufsuchen? Sich selbst isolieren? Menschen mit Grippesymptomen stellen sich in Zeiten der Coronavirus-Pandemie diese bangen Fragen. Der COVID-Guide hilft herauszufinden, welche nächsten Schritte zu tun sind. Der Guide dient zur Vorinformation, sollte aber bei Symptomen, nicht den Kontakt zum Hausarzt er-setzen.

 
 
SARS-CoV-2 Antigenschnelltest
 

Impressum

Verantwortlich:

Dr. med. Ansgar Rembert

Av. Islas Canarias 12

38750 El Paso

No.  38/38/08495

Colegio Oficial de Medicos S/C de Tenerife

Haftungsbeschränkung und Datenschutz

  • Facebook

© 2022

Proudly created with Wix.com